Freie Wähler
Kreisverband Zwickau e.V.

  
  Aktuelles
  Kreistags-
  fraktion
  Gremien
  Wahlprogramm
  Landtagswahl
  Landesverband

  Links  

  Bildungswerk

  
  

letzte Änderung 
09.05.2016 09:55:56

Aktuelles

Sommerfest 2016
 

Am 19. Juni 2016 ab 11:00 Uhr findet in Moritzburg, in Adams Gasthof (Markt 9) das gemeinsame Sommerfest mit der FREIE WÄHLER Landesvereinigung statt.

-Einladung.pdf-

25.08.2015 FREIE WÄHLER fordern von Tillich Einrichtung eines Runden Tisches "Asyl in Sachsen"
Anselm Meyer (Vorsitzener, Freie Wähler KV Zwickau): Den Menschen ehrlich sagen, dass Flüchtlinge mindestens 5 bis 10 Jahre uns alle fordern

Angesichts der seit Wochen und Monaten steigenden Asylbewerberzahl, die auch am Freistaat Sachsen nicht vorbeigeht, bewerten die FREIEN WÄHLER das Agieren der Landesregierung auf diesem Handlungsfeld als völlig unzureichend.

Der Kreisvorsitzende Anselm Meyer macht deutlich: "Die regierende Koalition in Sachsen ist inhaltlich und sicherheitspolitisch mit den Herausforderungen dieser Entwicklung offenbar überfordert und hat das Heft des Handelns, anders als behauptet, eben nicht in der Hand. Die Bilder, die aus Heidenau in die Republik und um die Welt gehen, zeigen nicht nur ein unwürdiges Bild des Freistaates, sondern müssen umgehend zu einem entschlossenen und vorausschauenden Handeln der Landesregierung führen. Wir brauchen wieder einen Runden Tisch."

Viele FREIE WÄHLER wirken längst als Mandats- und Verantwortungsträgern vor Ort aktiv mit, dass es zu unmittelbaren Problemlösungen vor Ort kommt und sind selbstverständlich bereit, an diesem geforderten "Runden Tisch" mitzuwirken.

Die regelmäßigen Angriffe seit Ende Juli auf neu eingerichtete Flüchtlingsunterkünfte in Dresden, Freital und am Wochenende in Heidenau müssen mit aller Härte unterbunden werden. Menschen, die auf der Suche nach Schutz und Sicherheit und möglicherweise auch nach einem besseren Leben zu uns kommen, dürfen nicht eine Minute lang einer Bedrohungslage ausgesetzt sein.

Anderseits müssen auch die Verantwortungsträger in den Kommunen, die am Ende vor Ort die Probleme dieses Zustroms von nach Schutz und Sicherheit suchenden Menschen zu lösen haben, in die Planungen der Landesregierung frühzeitig und umfassend einbezogen werden. Es sei völlig unstrittig, dass jede Region im Freistaat ihren Beitrag zur Bewältigung der Lage leisten muss. Aber bevor solche Entscheidungen getroffen werden, müssten die Verantwortungsträger vor Ort gehört und alle begleitenden Fragen wie Standort, Verkehrsanbindung etc. geklärt werden. 

Bürgermeisterwahlen am 07.06.2015
Herr Dr. Jesko Vogel (Freie Wähler) , wurde mit 51,8 % zum Oberbürgermeister der Stadt Limbach-Oberfrohna und mit 66,3 % wurde Herr Thomas Nordheim (Freie Wähler) zum Bürgermeister der Stadt Lichtenstein gewählt. Wir gratulieren recht herzlich beiden zur Wahl!
Weiterhin gratulieren wir recht herzlich zu ihrer Wiederwahl zum Bürgermeister 

Herrn Steffen Pachan - Gemeinde Crinitzberg (96,8%)
Herrn Bernd Pohlers - Stadt Waldenburg (91,6%)
Herrn Rainer Pampel - Gemeinde Hirschfeld (91,0 %) 
Herrn Klaus Kertzscher -Gemeinde Niederfrohna (53,7%)  

Für die bevorstehende Amtszeit wünschen wir allen viel Erfolg, Schaffenskraft und Durchsetzungsvermögen sowie eine glückliche Hand bei der Amtsführung. 

24.02.2015 Pressemitteilung des Kreisverbandes Zwickau e.V.

Bürgernahe Kommunalpolitik 


Limbach-Oberfrohna

Der Kreisverband Zwickau der Freien Wähler hat am Montag, dem 23.02.2015 in seiner Mitgliederversammlung nachfolgende Entscheidungen getroffen.

Der Kreisverband hat sich entschlossen, dass für die Landratswahl kein eigener Kandidat aufgestellt wird und die volle Konzentration auf die Wahlen der Bürgermeister und Oberbürgermeister am Sonntag, dem 07. Juni 2015 gelegt wird. 

Für die Kreistagsfraktion skizzierte der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Dr. Jesko Vogel, der in Limbach-Oberfrohna zu den Oberbürgermeisterwahlen antritt, die Ziele für die nächsten Jahre. Das Wahlprogramm der Freien Wähler für die Kreistagswahlperiode 2014 bis 2019 mit den Schwerpunkten wirtschaftliche infrastrukturelle Entwicklung, Erhalt aller Bildungseinrichtungen, insbesondere Berufsschulen und Gymnasium, einer optimalen bezahlbaren Schülerbeförderung und die Stärkung des Ehrenamtes – mit großem bürgerschaftlichen Engagement hat Priorität. 

Die Freien Wähler wollen mit ihren Kandidaten u.a. in Limbach-Oberfrohna, Waldenburg, Niederfrohna, Crinitzberg, Dennheritz und Hirschfeld Zukunft gestalten, die wirtschaftliche Entwicklung weiter voranbringen und für ein tragfähiges Fundament der kommunalen Selbstverwaltung sorgen. 

Kreisvorsitzender
Anselm Meyer
Presseerklärung
Aufgrund der Presseveröffentlichungen zum Entzug der Anwaltszulassung von Thomas Gerisch zum 21. Juni 2014 erklärt der Kreisverband Zwickau der Freien Wähler folgendes:
Aufgrund vereinsschädigenden Verhaltens sind die Freien Wähler Zwickau unter Vorsitz von Thomas Gerisch schon seit Dezember 2009 aus dem Kreisverband Zwickau und damit auch aus dem Landesverband der Freien Wähler Sachsen ausgeschlossen. Damit besteht keine institutionelle und inhaltliche Verbindung zu dieser Zwickauer Wählervereinigung und dem Kreisverband der Freien Wähler. Leider ist es aufgrund des gesetzlichen Regelwerkes für Vereine dem Kreis- und Landesverband nicht ohne weiteres möglich, dieser Wählervereinigung die Führung des Namens „Freie Wähler Zwickau“ zu untersagen.
Der Kreisverband Zwickau der Freien Wähler erklärt weiterhin, dass er sich vom Verhalten und Auftreten von Herrn Gerisch distanziert und es außerordentlich bedauert, dass die Freien Wähler in der öffentlichen Wahrnehmung mit ihm in Verbindung gebracht werden und damit deren Reputation in der Stadt Zwickau offensichtlich zur Zeit sehr gering ist. Leider hat der Kreisverband im Moment keine Handhabe, den fragwürdigen Umtrieben von Herrn Gerisch Einhalt zu gebieten.
Allerdings hat der Kreisverband schon vor 2 Jahren ihm auffällig gewordene Unregelmäßigkeiten bei Vorstandswahlen dieser Wählervereinigung an das Vereinsregister weitergegeben. Über deren Verfolgung ist dem Kreisverband bisher nichts bekannt. Ein weiterer Einblick in das vereinsrechtliche Handeln von Herrn Gerisch als Vorsitzender und in das der verbliebenen Mitglieder ist dem Kreisverband wie allen anderen Außenstehenden verwehrt.

Ansonsten genießen die Freien Wähler in den übrigen Kommunen des Landkreises Zwickau eine hohe Anerkennung, was sich auch im verbesserten Wahlergebnis der Kreistagswahl im Mai niedergeschlagen hat. Nach dem vorläufigen Wahlergebnis sind die Freien Wähler als drittstärkste Kraft mit 11 Sitzen (+2) im zukünftigen Kreistag vertreten.


Anselm Meyer / Vorsitzender

Presseerklärung (pdf)

Kreistagswahl 2014
vorläufiges Ergebnis Kreistagswahl am 25.Mai 2014 im Landkreis Zwickau
(Achtung: ohne Stimmen aus 2 Wahlbezirken der Stadt Zwickau)
Merkmal absolut % Sitze
Wahlberechtigte 279.624 x x
Wähler 129.590 46,3 % x
Ungültige Stimmzettel 5.544 4,3 % x
Gültige Stimmzettel 124.046 95,7 % x
Gültige Stimmen 354.564 100 % 98
davon entfielen auf
CDU 141.353 39,9 % 40
DIE LINKE 69.344 19,6 % 20
FDP 17.260 4,9 % 4
SPD 37.228 10,5 % 10
FREIE WÄHLER 41.033 11,6 % 11
NPD 14.120 4,0 % 4
GRÜNE 16.396 4,6 % 4
AfD 17.830 5,0 % 5
(Quelle: Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen, Kamenz, 2014)
Folgende Kandidaten wurden gewählt:


Herr Dr. Jesko Vogel
Projektleiter
Wahlkreis 1: Limbach - Oberfrohna

Herr Bernd Pohlers
Bürgermeister
Wahlkreis 2: Meerane

Herr Wolf-Dieter Stöckl
Lehrer i.R.
Wahlkreis 2: Meerane

Herr Andreas Weber
Uhrmacher
Wahlkreis 3: Glauchau

Herr Thomas Nordheim
Dipl.Mathematiker
Wahlkreis 5: Lichtenstein

Herr Andreas Osse
selbständig
Wahlkreis 6: Crimmitschau

Frau Dorothee Obst
Bürgermeisterin
Wahlkreis 8: Kirchberg

Herr Wolfgang Becher
Bürgermeister a.D.
Wahlkreis 8: Kirchberg

Herr Steffen Ludwig
Bürgermeister
Wahlkreis 9: Mülsen

Herr Michael Franke
Tischlermeister
Wahlkreis 9: Mülsen

Herr Steffen Hergert
Maurermeister
Wahlkreis 9: Mülsen


 

Freie Wähler      ~      Freie Wähler      ~      Freie Wähler      ~      Freie Wähler      ~      Freie Wähler      ~      Freie Wähler